Straßburg 2021

 

5-tägige Radfernfahrt vom 11. bis 15. August 2021

1. Tag: 11. August 2021

 

Von Schrobenhausen nach 

Leutkirch im Allgäu

 

152 km und 1050 hm

 

Übernachtung im

Gasthaus Bayrischer Hof

mit Frühstück

(Abendessen Selbstzahler)

Unsere Tour führt von Schrobenhausen Süd-West Richtung Mering, Lech-Überquerung bei Klosterlechfeld nach Memmingen, weiter Richtung Süden durch das Iller-Tal nach Leutkirch im Allgäu.152 km, 1050 hm. Erste Übernachtung im Traditions-Gasthaus Bayrischer Hof, direkt am Stadtweiher.

2. Tag: 12. August 2021

 

Von Leutkirch nach 

Bietingen / Gottmadingen

 

124 km und 890 hm

 

Übernachtung im

Landgasthof Wider

mit Halbpension

Von Leutkirch geht es nach Westen an Ravensburg vorbei nach Überlingen. Hier führt die Route am Bodensee entlang nach Ludwigshafen bis nach Bietingen / Gottmadingen kurz vor der Grenze zur Schweiz. 124 km, 890 hm.  Übernachtung im  Landgasthof Wider. 

3. Tag: 13. August 2021

 

Von Bietingen nach
Efringen - Kirchen (am Rhein)

 

130 km und 800 hm

 

Übernachtung im

Gasthaus Blume

mit Frühstück.

Von Bietingen geht es über die Grenze in die Schweiz nach Schaffhausen zum Rheinfall.     

(Falls wir nicht durch die Schweiz fahren dürfen, gibt es eine Umfahrung.) Nach dem Naturpark Schaffhausen verlassen wir die Schweiz. Nach einer Strecke von 30 km mit immer leichtem Gefälle erreichen wir das Kotbach und Würtach Tal. Danach führt die Route immer am Rhein entlang an Basel vorbei bis zur dritten Unterkunft in Klein-Kems. 

Efringen-Kirchen. 130 km, 800 hm.  Übernachtung im Gasthaus Blume.

4. Tag: 14. August 2021

 

Von Efringen nach

Kehl - Straßburg

 

127 km und 640 hm

 

Übernachtung im

Hotel Ochsen

mit Halbpension.

Unsere Freunde aus Schwetzingen planen den 4. Tag mit uns zu fahren. Wir bleiben auf der deutschen Seite und fahren durch die schönen Weinberge von Baden-Württemberg.

Nach 40 km gemeinsamer Strecke teilt sich die Gruppe.

Die einen bleiben in flachem Gebiet, während die andern die höheren Weinberge durchfahren. Die Gruppe trifft sich mittags wieder. Hier kommen auch die Kettensprenger dazu, um die letzten 40 Km gemeinsam nach Kehl zu fahren.                     

127 km, 640 hm, bzw. (150 km, 1150 hm). Übernachtung im Hotel Ochsen in Kehl-Kork.

4. / 5. Tag: 14./15. August 2021

Für „Nichtradler“ besteht die Möglichkeit bereits am Samstag (14.08.2021) mit dem Bus (mit dem die Rückreise nach SOB gemacht wird) nach Straßburg bzw. Kehl am Rhein mitzufahren. Gemeinsam könnten wir im Hotel „Ochsen“ bereits den Abend verbringen und am nächsten Tag Straßburg erleben.

Die Organisatoren des RSV Schrobenhausen würden sich über eine rege Teilnahme sehr freuen.

5. Tag: 15. August 2021

Straßburg

Altstadt

Straßburg

Deutsches Viertel

Straßburg

Europaparlament

Straßburg

Thomaskirche

Straßburg

Münster

Wieder zurück

in Schrobenhausen

Nach dem Frühstück. Die einstündige Busrundfahrt zeigt die Hauptstadt des Elsass, das europäische Viertel, das preußische –wilhelminische Deutsche Viertel und die südliche Altstadt. Anschließend zu Fuß durch die Altstadt mit schönen Plätzen und Gassen an der Thomaskirche und Straßburger Münster vorbei .   

Nach dem Mittagessen, geht es mit dem Bus zurück nach Schrobenhausen.

Verschiedens:

 

Preiskalkulation für Radfahrer nach Straßburg:

2x Übernachtung mit Frühstück

2x Halbpension

Stadtführung in Straßburg

Busfahrt zurück

Gepäcktransport mit VW-Bus (von Ilse Kramschuster)

 

Doppelzimmer pro Person ca. 285,-- €

Einzelzimmer Pro Person ca. 335,-- €

 

Preiskalkulation für "Nichtradler", die mit dem Bus nach Straßburg fahren:

1x Halbpension

Stadtführung in Straßburg

Busfahrt hin und zurück

 

Doppelzimmer pro Person ca. 115,-- €

(Die Abfahrt am Samstag von SOB nach Straßburg des Busses ist noch nicht festgelegt.)

 

Für Mitglieder des RSV-Schrobenhausen wird noch ein Zuschuss aus der Vereinskasse in Aussicht gestellt.

 

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Die Anmeldung ist ab sofort möglich:

bei Vereinschef Franz Kistler

Handy: 0170 / 54 34 214 oder

E-Mail: vv@rsv-schrobenhausen.de

 

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Wegen der nach wie vor präsenten Corona-Pandemie wurde vorsichtshalber eine kurrzfristige, komplette und kostenlose Stornierung mit allen Pensionen, Hotels und sonstigen Buchungsstellen vereinbart!

 

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Vereins-Trikot:

Während der täglichen Radetappen ist ausschließlich das RSV-Trikot zu tragen.

Trikot-Bestellungen - auch für Nichtmitglieder des RSV-Schrobenhausen - sind noch möglich.

 

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Zwei Gruppen:

Bei Bedarf werden die einzelnen Etappen in zwei unterschieldlichen Leistungsgruppen gefahren.

 

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

GPS-Daten:

Die Daten der einzelnen Tagesetappen werden nach der Überarbeitung von unserem Vereinschef Franz Kistler zu einem späteren Zeitpunkt auf der Homepage eingestellt.

 

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Eine PDF-Datei der Tourenbeschreibung mit

Eckdaten,

Abfahrtszeiten

Adressen und 

Telefonnummern

wird ebenfalls zu einem späteren Zeitpunkt zum Download auf die Seite gestellt.

Franz Kistler

Organisation und Planung der Strecken, Unterkünfte, Stadtführung, Tourenbeschreibung und vieles mehr.

Hermann Büchl

Bilderbeschaffung und -Bearbeitung

 

Claudia Schmid

Erstellung der Seiten auf der Homepage und Newsletter-Versand.

Anton Reisner

Buchungen und Abrechnungen der aller anfallenden Kosten und Einnahmen.

Illse Kramschuster

Am Steuer des Begleitfahrzeuges von Schrobenhausen nach Straßburg.

Ulricke Freundl

Am Steuer des Begleitfahrzeuges der "Kettensprenger" nach Straßburg